Home

Fadenkreuzokular

Zum Scheinern der Montierung und zum manuellen Nachführen bei der Astrofotografie benötigt man ein Fadenkreuzokular. Auch hier entschied ich mich aus kostengründen für den Selbstbau. Bei ebay wurde für 17.-Euro ein Messokular mit einer herausnehmbaren Skalenplatte ersteigert. Dazu kamen dann 4 LED mit jeweils 3mm Durchmesser ein Plastikgehäuse wie ich es auch beim Motorfokus verwendet habe und ein Potentiometer für die Helligkeitsregelung. Damit ich nicht noch einen Schalter einbauen mußte habe ich gleich eins mit integrierten Schalter verwendet.

Auf dem Bild ist die Skalenplatte herausgenommen.

Zunächst wurden 4 Bohrungen a 3mm in das Okulargehäuse etwas oberhalb der Kkalenplatte gebohrt. Die 4 LED wurde wurden dann in diese Bohrungen eingesetzt und festgeklebt. Alle wurden in reihe geschaltet. Das spart mir dann den Aufwand für jede einen extra Vorwiderstand einzubauen. So konnte ich einen 9V-Akku verwenden und brauchte nur einen Virwiderstand. Den Rest übernimmt das Potentiometer. Die LED's und das Okulargehäuse wurden dann der Einfachheit halber mit Isolierband umwickelt.

Das sieht zwar nicht unbedingt schick aus, erfüllt aber seine Aufgabe. Das fertige Okular hat mich insgesamt nicht mehr als 40 Euro gekostet.