Home

Philips ToUCam Umbau

Ich habe inzwischen begonnen eine Philips ToUCam pro zur AstroWebcam umzubauen. Hier gibt es nach Steve Chambers mehrer Varianten. Die SC1 ist ein umbau auf Langzeitbelichtung. Die SC2 bietet zusätzlich noch eine Kühlung mittels Peltier-Element. Ich habe mich für die SC2 entschieden, da diese auch vom PC aus gesteuert werden kann (Vorverstärkerabschaltung usw.) und durch die Pelitierkühlung ein entsprechend gutes Rauschverhalten hat.

Zunächst habe ich das Gehäuse mit der entsprechenden Kühlvorrichtung aufgebaut und getestet. Peltierelemente habe ich bei Konrad gesucht. Dort kosteten Sie aber 19.-Euro. Ich habe dann eines gleicher Bauart bei Opitec für 6.95 Euro bekommen. Das Gehause ist ein Aluminiumgehause auf welches ein herkömmlicher PC-Prozessorkühler aufgeschraubt wurde. Das Peltierelement liegt direkt innen mit Wärmeleitpaste zwischen gehäuse und Kühlblock. Dieser ist mit 2 M4-Schrauben, welche gegen den Block mit Plastikhülsen isoliert sind befestigt. Seitlich im Kühlblock befindet sich der Temperaturfühler eines herkömmlichen Autothermometers (aus dem Baumarkt fpr 8.-Euro). Dieses wird auf die Rückseit des Gehäuses aufmontiert und dient der Temperaturkontrolle. In einem ersten Test habe ich mit dieser Bauweise einen Temperaturunterschied von 36,8 Kelvin erreicht.


Peltierelement im Gehäuse


Kühlung nicht eingeschaltet: Raumtemperatur 22,6°C


Kühlung 5 Minuten lang eingeschaltet. Temperatur des CCD-Träger -11.6°C


Kühlung nach 10 Minuten (Gehäude auf dem Tisch um die Aufwärmung durch die Luft im Gehäuseinneren zu vermindern (-14.2°C)


Gehäuse mit Kühlkörper und Stromversorgung


Nach 10 Minuten schon deutliche Eisbildung. Ich denke ich muß das Gehäuse absolut dicht bekommen und mit Trockenmittel ausfüllen.

Die Schaltung

Die Schaltung habe ich nach dem folgenden Schaltplan aufgestellt.

Als gelernter Elektroniker habe ich alles auf einer kleinen Leiterplatte in Hybridtechnik aufgebaut.

Das Eagle-Layout hierzu kann hier herunter geladen werden.

Für die vielen Widerstände habe ich Widertandsnetzwerke verwendet.

Beim Anlöten der Kabel an die Platine der ToUCam ist mir das PIN 13 abgebrochen. Nun bin ich erst mal deprimiert und brauche etwas Zeit ehe ich mich wieder mit der Webcam befasse.

Wird fortgesetzt wenn ich mal eine günstige ToUCam bei Ebay bekomme....